Setzt ihr euch bei der Metrostation Nádraží Holešovice in den Bus Nr. 112, bringt dieser euch nach Trója (in das gleichnamige Stadtteil). Genauso schön, wie der Name ist, ist auch die Umgebung.

Weinberg „Svaté Kláry“

Vom Zoo abgesehen, konzentrieren wir uns jetzt einmal auf den Weinberg der heiligen Klára. Dieser gehört zu dem botanischen Garten und ist auch mit ihm verbunden. Es ist einer der größten noch bestehenden Weinberge in Prag und lustigerweise habe ich ihn nie wirklich wahrgenommen (ja, ich schäme mich). Die Verwalter kümmern sich toll um den Weinberg, veranstalten sogar wunderschöne Führungen für begeisterte Besucher.

Von der Kapelle, aber auch von dem Haus mit der Weintheke und einer kleinen Terrasse aus, hat man einen unglaublichen Ausblick auf das Troja Schloss (mit Garten und Labyrinth, auch sehr empfehlenswert zu besuchen!), den Park Stromovka und die Prager Burg! Seit 2009 wird in den Weinkellern der Wein der hier geerntet wird auch genau hier verarbeitet. Und dann kann man sich ein kleines Fläschchen zum Andenken kaufen oder noch auf der Terrasse austrinken. Teuer ist er schon, dafür aber wirklich lecker! Daumen hoch!

Botanische Garten und Zoo

Wenn Sie bereits hier sind und ein Gläschen Wein getrunken haben, empfehlen wir die Tour fortzuführen. Zur Auswahl stehen der weltweit hoch angesehene Prager Zoo (einfach den Pfeilern folgen), oder das zauberhafte Treibhaus „Fata Morgana“, welches sich auf der anderen Seite des Botanischen Gartens befindet. Der Zoo bietet viele Erlebnisprogramme, nächtlichen Führungen und beispielsweise einzigartige Mitbringsel: Vor Ort hergestelltes Papier aus Elefanten Kacki 🙂