Salat als Alternative zum „Fastfood“

Ja, Salat bekommt ihr natürlich auch bei McDonald’s, aber keinen so guten und frischen, wie in Prager Salatbar-Kette. „Ugova Salaterie“ ist eine neue Schnellimbiss-Idee in Tschechien, die sich Prag so langsam etabliert hat, denn die Tschechen möchten auch mit dem Trend gehen und gesünder leben. Die kommt vielen lustig vor, schaut man sich die typisch böhmische Küche an. Es ist jedoch Fakt! Die Zeit läuft immer schneller (ist dazu kostbar), das Leben wird wird in Eile mitverfolgt, so ist eine einladende Salatbar der passende Platz um runterzukommen.

Man bestellt an der Theke einen Salat oder eine Suppe, wird von der Bedienung mit einer Nummer versehen, darf sich hinsetzten. In der Zwischenzeit kann man hinter der Bar beobachten, wie der Salat aus frischen Zutaten innerhalb von ein paar Minuten vorbereitet wird, die Kellnerin bringt ihn und schon darf genossen werden. Hier hatte ich Angst, wie wohl die Qualität sein wird. Und ich war mehr als überrascht – lecker, frisch, genau wie in der Beschreibung, nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Dressings passen perfekt, das Konzept hat mich gefangen.

Nächstes Mal wäre also statt KFC oder Subway vielleicht so ein Salat mit Suppe ja auch ausreichend und würde sogar noch besser schmecken. Übrigens, frische Smoothies und Säfte verkauft „Ugova Salaterie“ auch 😉